SuedafrikaMABHP013
SuedafrikaMABHP001
SuedafrikaMABHP005
SuedafrikaMABHP002
SuedafrikaMABHP014
SuedafrikaMABHP011
SuedafrikaMABHP009
SuedafrikaMABHP010
SuedafrikaMABHP008
SuedafrikaMABHP012
SuedafrikaMABHP007
SuedafrikaMABHP015
SuedafrikaMABHP021
SuedafrikaMABHP018
SuedafrikaMABHP003
SuedafrikaMABHP019
SuedafrikaMABHP023
SuedafrikaMABHP017
SuedafrikaMABHP020
SuedafrikaMABHP022
SuedafrikaMABHP016
SuedafrikaMABHP006
SuedafrikaMABHP004

Südafrika

In dieser Rubrik erscheint das aktuelle Angebot von Fotoworkshops, Fotoreisen sowie Foto- und Erlebnisreisen in Südafrika (Kalendarische Auflistung)

Termin- Programm- und Preisänderungen bleiben uns vorbehalten:



 

 


 

19. Juli 2018 bis 28. Juli 2018 

Foto- und Erlebnisreise -Südafrikas Tierwelt-  2018

Für engagierte Fotografen ist folgende Aussage eine Selbstverständlichkeit:

Wer gute Tieraufnahmen will, braucht Geduld, Ausdauer und manchmal viel Glück!

Zum Erfolg einer echten Tierfotosafari kommen aber noch weitere, entscheidende Faktoren dazu. So ist es undenkbar, als Fotografin / Fotograf, den Safari-Jeep mit „normalen Touristen“ zu teilen.

Die würden kaum Verständnis aufbringen, wenn wir bei einer attraktiven Tierszene auf noch bessere Lichtverhältnisse warten wollen.
Nur schon diese Problematik gilt es aus fotografischer Sicht besonders zu beachten. Die Spielregeln der Natur geniessen bei uns absolute Priorität!

Wir reisen somit bewusst nicht in Tierreservate, in denen durch „Anfütterung“ für eine möglichst hohe Tierbeobachtungsquote gesorgt wird. Auch legen wir grossen Wert darauf, dass sich die besuchten Tierreservate über sehr grosse Flächen ausdehnen.

Hautnah dabei:
Im staatlichen Teil des weltbekannten Krüger Nationalpark dürfen die Fahrpisten nicht verlassen werden. So ist eine optimale Aufnahmeperspektive wirklich ein absoluter Glücksfall.
Wir führen Sie in Gebiete, in denen uns erfahrene und lizenzierte Ranger sprichwörtlich hautnah zu den Tieren begleitet. Ob nun diese „Taktik“ Unruhe in die Tierwelt bring? Diese Frage kann am abendlichen Lagerfeuer mit Sachverständigen diskutiert werden.

Ausgesuchtes Tierreservat:
Wir haben uns entschlossen, erneut ein uns bereits bestbekanntes Tierreservat zu besuchen. Es handelt sich um eines der privaten Konzessionsgebiete im Westteil des Krüger Nationalparks. Vor einigen Jahren wurden alle Grenzzäune zum staatlichen Parkteil entfernt. Somit haben nun die Tiere die Freiheit, sich alleine im Krügergebiet über rund 20000 Quadratkilometer uneingeschränkt zu bewegen. Auch sind diverse Grenzzäune zu anderen Nationalparks (ZB. Limpopo-Nationalpark) in den zurückliegenden Jahren entfernt worden. Verschiedene Quellen berichten, dass sich die Tiere bereits über eine grössere Fläche als die Schweiz (41290 Quadratkilometer) frei bewegen können.


Exklusive Safari Jeep Belegung:
Für uns stehen zwei exklusiv reservierte offene Safari Jeeps bereit.
Pro Fahrzeug gibt es 9 Sitzplätze, welche wir jedoch mit maximal 6 Personen belegen. Durch diese Regelung erhalten wir genügen Stauplatz für die Fotoausrüstung und mehr Bewegungsfreiheit beim Fotografieren oder Filmen.  

 

Datum: 19. Juli 2018 bis 28. Juli 2018

Preiskategorie: Ab CHF. 9800.00  / Wie immer bei uns mit absoluter "100% - Inklusiv Philosophie"!

 

Maximalbelegung: 10 Personen plus die Fotografen Max Watzinger und Markus A. Bissig

Status: Interessentenliste 

 

Für einen Eintrag auf die Interessentenliste für die geplante Durchführung im Sommer 2018 oder Sommer 2019 kontaktieren Sie mich via E Mail mit Betreff Südafrika Tiere:

E-Mail Adresse:  m a b i s s i g @ b l u e w i n . c h

 

Link zu den Bildimpressionen aus den zurückliegenden Reisen im 2006, 2008, 2010, 2012, 2014, 2015 und 2016

 

Hinweis:

Es ist auch möglich, diese Reise als Privattour zu buchen. Reisetermin, Preis usw. nach Absprache mit MAB.



Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 25. Juli 2017 18:50